+
Josh Hutcherson soll einen UN-Mitarbeiter spielen. Foto: Andy Rain

Josh Hutcherson mit Ben Kingsley in Polit-Thriller

Los Angeles (dpa) - Der "Tribute von Panem"-Star Josh Hutcherson (23) will an der Seite des Oscar-Preisträgers Ben Kingsley (71, "Ghandi") in einen Polit-Thriller spielen.

Wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtet, will der dänische Regisseur Per Fly (55, "Monika Z", "Das Erbe") im Januar mit den Dreharbeiten zu "Backstabbing for Beginners" beginnen. Die Story beruht auf den Memoiren des früheren UN-Mitarbeiters Michael Soussan. Hutcherson übernimmt dessen Rolle als junger idealistischer UN-Mitarbeiter, der Ende der 1990er Jahre im Irak für das "Öl für Lebensmittel"-Programm der Vereinten Nationen tätig war. Dabei stößt er auf Korruption und Verschwörung in den höchsten Kreisen.

Kingsley spielt seinen Vorgesetzten. Die beiden Schauspieler sind auch als ausführende Produzenten an Bord. Hutcherson ist ab Mitte November in dem "Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2"-Finale im Kino zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
In einem Live-Video erklärt Sarah Lombardi jetzt: „Ich bin manchmal mit den Nerven echt am Ende.“ Grund dafür ist ihr Sohn Alessio.
Sarah Lombardi: „Bin echt mit den Nerven am Ende“ 
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Shirin David erlebt einen echten Fan-Moment! Kein Wunder: Schließlich trägt Queen B hier das gleiche Dress wie sie. Wie die YouTuberin darauf reagiert und welches Kleid …
Shirin David flippt aus: Beyoncé trägt das gleiche Kleid
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl
Der Schauspieler hat sich auf der Bühne vom Klicken einer Kamera gestört gefühlt und den Fotografen angegriffen. Das kostet ihn jetzt 3000 Euro Bußgeld.
Ben Becker akzeptiert Strafbefehl

Kommentare