+
Sexy: Joss Stone auf einem Pressefoto. Bald wird sie noch mehr zeigen

Joss Stone: Nackt-Fotos für den guten Zweck

London - Pop-Star Joss Stone zieht sich für den guten Zweck aus. Eine englische Tradition ist der 23-Jährigen ein Dorn im Auge - dagegen wird sie jetzt aktiv.

Die Engländerin protestiert für die Tierschutzorganisation PETA gegen Bärenmützen. Hintergrund: Das Verteidigungsministerium lässt seine Soldaten vorm Buckingham Palace die umstrittenen Fellmützen anziehen. Kanadische Braunbären müssen für die Kopfbedeckungen sterben.

Diese Stars ziehen sich für PETA aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Wie der Sunday Mirror nun unter Berufung auf einen Bekannten der 23-Jährigen berichtet, gehe Stone das Schicksal der Wildbären sehr nahe. So nahe, dass sie bald ihren sexy Körper einsetzen wird, um auf die ihrer Meinung nach unnötige Jagd auf die Tiere aufmerksam zu machen.

Die Engländerin, die am liebsten barfuß auftritt, wurde 2003 für ihr Debütalbum "The Soul Sessions" als Soul-Jungstar gefeiert. Damals war sie 16. Drei weitere Alben folgten, auf denen sich Stone weiter Richtung R&B entwickelte. Aus dem Fräuleinwunder ist eine Frau geworden - das sollen bald alle zu sehen bekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare