+
Iris Berben saß neben Frank-Walter Steinmeier (li., SPD) und Wolfgang Schäuble (CDU)

"Preis für Verständigung und Toleranz"

Jüdisches Museum Berlin ehrt Iris Berben

Berlin - Die Film- und Fernsehschauspielerin Iris Berben ist mit dem „Preis für Verständigung und Toleranz“ des Jüdischen Museums Berlin ausgezeichnet worden.

Sie erhebe immer wieder ihre Stimme gegen Rassismus und Antisemitismus, teilte das Museum zur Begründung mit. Der undotierte Preis ging in diesem Jahr auch an den Unternehmer Berthold Leibinger für sein politisches und kulturelles Engagement. Der Gesellschafter des Familienunternehmens Trumpf unterstütze unter anderem die Jerusalem Foundation Deutschland, die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg und das Nürnberger Institut für NS-Forschung, hieß es. Bisherige Preisträger waren unter anderem Berthold Beitz, Friede Springer und Daniel Barenboim.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Die französische Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot.
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht
Rund 600 000 Deutsche sind Pate eines Kindes in einem ärmeren Land. Mutter Beimer aus der "Lindenstraße", die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, zählt bereits ihr …
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht

Kommentare