+
Iris Berben saß neben Frank-Walter Steinmeier (li., SPD) und Wolfgang Schäuble (CDU)

"Preis für Verständigung und Toleranz"

Jüdisches Museum Berlin ehrt Iris Berben

Berlin - Die Film- und Fernsehschauspielerin Iris Berben ist mit dem „Preis für Verständigung und Toleranz“ des Jüdischen Museums Berlin ausgezeichnet worden.

Sie erhebe immer wieder ihre Stimme gegen Rassismus und Antisemitismus, teilte das Museum zur Begründung mit. Der undotierte Preis ging in diesem Jahr auch an den Unternehmer Berthold Leibinger für sein politisches und kulturelles Engagement. Der Gesellschafter des Familienunternehmens Trumpf unterstütze unter anderem die Jerusalem Foundation Deutschland, die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg und das Nürnberger Institut für NS-Forschung, hieß es. Bisherige Preisträger waren unter anderem Berthold Beitz, Friede Springer und Daniel Barenboim.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Tolles Schnäppchen oder billiger Schrott? Mode aus Asien wird im Internet zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten. Leider ist die Qualität der Ware und der …
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
25 Millionen Dollar Gage: Ein Hollywood-Star darf sich bald mit dem Titel „bestbezahlte Schauspielerin der Welt“ schmücken.
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken
Auf dem Weg zu einem Pressetermin blieb Florian Silbereisen mit seinen Jungs von Klubbb3 im Aufzug stecken. In einem Video meldeten sie sich live bei ihren Fans.
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken

Kommentare