+
Man müsse kein Held sein, um zu helfen, meint Jürgen Drews. Foto: Patrick Seeger

Jürgen Drews fordert mehr Zivilcourage

Berlin (dpa) - Jürgen Drews (71) macht sich für mehr Zivilcourage stark. Der Schlagerstar rufe dazu auf, zum Beispiel als Zeuge von Gewalttaten sofort die Polizei zu alarmieren und dem Opfer zu helfen, teilte die Hilfsorganisation "Weißer Ring" in Mainz mit.

"Man muss kein Held sein, um zu helfen", sagte Drews demnach. "Oft wird nicht eingegriffen, weil alle die Augen zumachen und weitergehen. Das ist der falsche Weg."

Drews wirbt für eine Aktion der Goslarer Zivilcouragekampagne (GZK). Nach Angaben der Initiatoren machen auch Sänger Clueso und die frühere Boxerin Regina Halmich bei der Aktion mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare