+
Udo Jürgens hat noch viele Pläne für seine Zukunft.

Udo Jürgens hat Angst vor dem Tod

Hamburg - Mit seinen fast 77 Jahren zählt Udo Jürgens nicht mehr zu den Jüngsten. Jetzt sprach der Sänger erstmals über seine Angst vor dem Lebensende. Davor will er noch viel erreichen.

Der Sänger Udo Jürgens hat Angst vor seinem Lebensende. “Ich weiß, dass ich nicht mehr jung bin“, sagte Jürgens in der ARD-Sendung “Beckmann“, die am Donnerstag (29. September) ausgestrahlt wird. “Ich lebe sehr bewusst, aber auch mit einer gewissen Angst. Ich will noch nicht ableben“, sagte der Musiker, der am Donnerstag 77 Jahre alt wird.

In seiner Arbeit fühle er sich zwar nicht alt, aber er mache sich keine Illusionen über “das Ende, das unweigerlich kommt“. Jürgens kündigte an, noch zwei Bücher schreiben und “noch viel Musik komponieren“ zu wollen.

Das sind die zehn reichsten Deutschen

Das sind die zehn reichsten Deutschen 2010

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare