Udo Jürgens fordert mehrere Jahre Pause für den Grand Prix

- Hamburg - Schlagerstar Udo Jürgens (68) hat eine Pause von drei oder vier Jahren für den Grand Prix Eurovision gefordert. Der Wettbewerb sei zur Bedeutungslosigkeit verkommen, kritisierte Jürgens in der Zeitschrift "tv Hören und Sehen". "Kein Sieger der letzten Jahre hatte anschließend international Erfolg. Heute sind die Sieger- Titel nicht mal mehr im eigenen Land erfolgreich", sagte der österreichische Grand-Prix-Gewinner von 1966.

<P>Jürgens sprach sich außerdem für die Abschaffung der Telefonabstimmung aus. Er plädiere für die Rückkehr zu einer Fachjury, "in der erfolgreiche, kompetente Leute sitzen, die Ahnung vom internationalen Musikgeschäft" hätten. "Da kann durchaus Dieter Bohlen dabei sein." Am 24. Mai findet in Riga der 47. Grand Prix Eurovision statt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Missbrauchsverfahren gegen Polanski geht weiter
Auch die Fürsprache seines Opfers hat nichts genutzt: Das 40 Jahre alte Missbrauchsverfahren gegen Regisseur Roman Polanski läuft weiter. Ein Richter in Los Angeles …
Missbrauchsverfahren gegen Polanski geht weiter
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll

Kommentare