+
Udo Jürgens hat nicht vor, FDP-Mitglied zu werden.

Udo Jürgens möchte als Künstler frei bleiben

Aarau - Trotz regem Kontakt mit liberalen Spitzenpolitikern wahrt Udo Jürgens die Distanz.

“Mein Freund Guido Westerwelle schickt mir ständig SMS und ich ihm, aber ich bin nicht Mitglied der FDP und werde es auch nicht werden“, sagte der bald 75-jährige Sänger, Komponist und Entertainer in einem Interview des Sonntags.

“Ein Künstler muss gedanklich, in seiner Seele und in seinem Herzen frei bleiben“, sagte Jürgens weiter. Politisch stehe er in der Mitte, sei relativ bürgerlich in seinen Einstellungen. Durch seine Freundschaft mit Ex-Außenminister Hans Dietrich Genscher habe er eine große Nähe zu den deutschen Liberalen entwickelt. Die Art, wie Genscher Weltpolitik gemacht habe - etwa bei der Wiedervereinigung - fasziniere ihn und imponiere ihm.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare