+
Udo Jürgens hat nicht vor, FDP-Mitglied zu werden.

Udo Jürgens möchte als Künstler frei bleiben

Aarau - Trotz regem Kontakt mit liberalen Spitzenpolitikern wahrt Udo Jürgens die Distanz.

“Mein Freund Guido Westerwelle schickt mir ständig SMS und ich ihm, aber ich bin nicht Mitglied der FDP und werde es auch nicht werden“, sagte der bald 75-jährige Sänger, Komponist und Entertainer in einem Interview des Sonntags.

“Ein Künstler muss gedanklich, in seiner Seele und in seinem Herzen frei bleiben“, sagte Jürgens weiter. Politisch stehe er in der Mitte, sei relativ bürgerlich in seinen Einstellungen. Durch seine Freundschaft mit Ex-Außenminister Hans Dietrich Genscher habe er eine große Nähe zu den deutschen Liberalen entwickelt. Die Art, wie Genscher Weltpolitik gemacht habe - etwa bei der Wiedervereinigung - fasziniere ihn und imponiere ihm.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mark Zuckerberg erhält Ehrendoktorwürde
Einst verließ er vorzeitig die renommierte Harvard-Universität, jetzt wird er dort geehrt: Mark Zuckerberg.
Mark Zuckerberg erhält Ehrendoktorwürde
Ein Detail auf diesem Instagram-Foto von Ronaldo lässt die Fans rätseln
Cristiano Ronaldo posiert gerne. Seinen Instagram-Account füttert er regelmäßig mit neuen Bildern seiner Wenigkeit. Jetzt durfte auch Freundin Georgina mit aufs Foto. …
Ein Detail auf diesem Instagram-Foto von Ronaldo lässt die Fans rätseln
„Dreht doch gleich einen Porno“: Fans wüten gegen dieses Bibi-Foto
Nach ihrem Song-Flop „How it is“ folgt nun der nächste Shitstorm gegen Bibi: Grund ist ein pikantes Pool-Foto mit ihrem Freund.
„Dreht doch gleich einen Porno“: Fans wüten gegen dieses Bibi-Foto
Nacktbild-Skandal auf Snapchat: Playmate wegen Sauna-Foto verurteilt
In einem Fitnessstudion in Los Angeles hatte das amerikanische Playmate Dani Mathers eine nackte 70-jährige Frau fotografiert und sie öffentlich bloßgestellt. Jetzt …
Nacktbild-Skandal auf Snapchat: Playmate wegen Sauna-Foto verurteilt

Kommentare