"Jugendsünde" von Eminem ausgegraben

- London - US-Rapper Eminem (31) hat vor längerer Zeit einen üblen rassistischen Song geschrieben. Wie der "Mirror" berichtet, hat die US-Zeitschrift "The Source" die bisher unbekannte Eminem-Aufnahme gefunden und Journalisten vorgespielt. Darin reimt Eminem unter anderem: "Schwarze Mädchen und weiße Mädchen passen nicht zusammen, denn schwarze Mädchen sind dumm und weiße sind gute Mädchen."

Auch Zeilen wie diese finden sich in dem mehrere Minuten langen Lied: "Gehe nie mit einem schwarzen Mädchen aus, denn die wollen alle nur Dein Geld. Und das ist nicht lustig." Eminem erklärte dazu, es handele sich um ein Lied, das er als 15-Jähriger geschrieben habe, als seine damalige schwarze Freundin ihn gerade verlassen hatte. "Ich habe das aus Wut und aus Dummheit geschrieben, als ich ein Teenager war." Er warf der Zeitschrift "The Source", die das Lied im Gegensatz zu Eminem auf 1993 datiert, vor, einen Rachefeldzug gegen ihn zu führen.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?
Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz
Wer auf Instagram Erfolg haben will, der muss stets im Gespräch bleiben. Stars wie Heidi Klum schaffen das mit freizügigen Fotos, für die sie aber oft kritisiert werden. …
Po(oth)schau: Verona ganz sexy im Netz

Kommentare