+
Julia Roberts spielt in "Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" die böse Königin Clementianna.

Julia Roberts verteidigt Politiker

Frankfurt/Main - Für Julia Roberts ist Politik ein "fürchterlicher Kampfschauplatz". Die Hollywood-Schauspielerin plädiert in einem Interview für mehr Fairness gegenüber Staatsoberhäuptern.

„Alle sind immer nur kritisch, jede Kleinigkeit wird gewertet und verurteilt“, sagte die Hollywood-Schauspielerin im Gespräch mit der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwochausgabe). Die Politik sei ein fürchterlicher Kampfschauplatz, „auf dem die Medien, aber auch wir Bürger es den Politikern alles andere als leicht machen“.

Trotz Meinungsfreiheit ist es nach Ansicht der 44-jährigen US-Amerikanerin, die derzeit in der Schneewittchen-Neuinterpretation „Spieglein, Spieglein“ im Kino zu sehen ist, fragwürdig, „den Präsidenten für Dinge zu kritisieren, von denen wir keine Ahnung haben“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande

Kommentare