+
Julianne Moore und US-Regisseur Todd Haynes 2002 in Venedig. Foto: Onorati

Julianne Moore dreht wieder mit Todd Haynes

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Julianne Moore (54, "Still Alice") will erneut mit Todd Haynes (54) zusammenarbeiten. 2003 trat sie für den amerikanischen Regisseur in dem Gesellschaftsdrama "Dem Himmel so fern" vor die Kamera und holte damals eine Oscar-Nominierung als beste Darstellerin.

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, geht es nun um das Projekt "Wonderstruck" nach einem Kinderbuch (dt. Titel "Wunderlicht") von US-Autor Brian Selznick (49).

Es erzählt die verwobene Geschichte von zwei gehörlosen Kindern aus den Jahren 1927 und 1977. Selznick schrieb zuvor das Buch "Die Entdeckung des Hugo Cabret" (2008), es war die Vorlage für Martin Scorseses Film "Hugo". Moore ist als nächstes im letzten Teil der "Tribute von Panem"-Saga auf der Leinwand zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare