+
Julianne Moore und US-Regisseur Todd Haynes 2002 in Venedig. Foto: Onorati

Julianne Moore dreht wieder mit Todd Haynes

Los Angeles (dpa) - Oscar-Preisträgerin Julianne Moore (54, "Still Alice") will erneut mit Todd Haynes (54) zusammenarbeiten. 2003 trat sie für den amerikanischen Regisseur in dem Gesellschaftsdrama "Dem Himmel so fern" vor die Kamera und holte damals eine Oscar-Nominierung als beste Darstellerin.

Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, geht es nun um das Projekt "Wonderstruck" nach einem Kinderbuch (dt. Titel "Wunderlicht") von US-Autor Brian Selznick (49).

Es erzählt die verwobene Geschichte von zwei gehörlosen Kindern aus den Jahren 1927 und 1977. Selznick schrieb zuvor das Buch "Die Entdeckung des Hugo Cabret" (2008), es war die Vorlage für Martin Scorseses Film "Hugo". Moore ist als nächstes im letzten Teil der "Tribute von Panem"-Saga auf der Leinwand zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Royal Baby Nummer 3 ist da! Welchen Namen geben Kate und William dem Jungen?
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Nun wird gerätselt: Welchen Namen geben Prinz William und Kate dem Jungen?
Royal Baby Nummer 3 ist da! Welchen Namen geben Kate und William dem Jungen?
Starkoch schockt mit brutaler Vergangenheit: „Körper übersät von Narben“ 
Dies ist mal eine Geburtstagsansprache der anderen Art: Der vegane Starkoch Attila Hildmann erzählt aus seiner Vergangenheit. Starker Tobak!  
Starkoch schockt mit brutaler Vergangenheit: „Körper übersät von Narben“ 
Heißes Foto von Tom Kaulitz gepostet: Was will uns Heidi Klum damit sagen?
Ein heißes Foto von Tom Kaulitz auf ihrem Instagram-Account und alle rätseln: Was will uns Heidi Klum damit sagen?
Heißes Foto von Tom Kaulitz gepostet: Was will uns Heidi Klum damit sagen?
Insider erhebt schwere Vorwürfe: „Avicii kroch teilweise auf die Bühne“
Nach dem überraschenden Tod von Star-DJ Avicii mit nur 28 Jahren rätselt die Musikwelt weiter über die Todesursache. Ein Insider erhebt nun schwere Vorwürfe an der …
Insider erhebt schwere Vorwürfe: „Avicii kroch teilweise auf die Bühne“

Kommentare