+
Die Schauspielerin Julianne Moore hat Angst vorm Altern.

Julianne Moore mag ihre Falten

München - Die Schauspielerin Julianne Moore hat Angst vorm Altern. Ihre Falten würde sie trotzdem nicht hergeben wollen. Natürlichkeit ist ihr wichtiger als Botox-Masken.

Hollywood-Star Julianne Moore (49) hält nichts vom Nervengift Botox. “Niemand ist begeistert davon, Falten zu kriegen. Aber ich will lebendige Gesichter sehen und keine Masken“, sagte die Schauspielerin (“Magnolia“, “The Hours“, “Short Cuts“) der Zeitschrift “Elle“.

Faltenkiller seien für sie keine Lösung, auch wenn sie angesichts des Älterwerdens Nervenflattern verspüre. “Niemand spricht darüber, was es tatsächlich bedeutet, nämlich die Tatsache, dass die Zeit, die wir noch haben, verrinnt.“ Im April kommt Moore mit zwei Werken in die deutschen Kinos: Im Tom-Ford-Film “A Single Man“ (8.4.) und in “Chloe“ (15.4.).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton
George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.
Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton

Kommentare