+
Julianne Moore (r.) spielte Sarah Palin. Fotos: Justin lane/Warren Toda Foto: Justin Lane/warren Toda

Julianne Moore war gerne Sarah Palin

Los Angeles (dpa) - Schauspielerin Julianne Moore (53) hat gerne die umstrittene US-Politikerin Sarah Palin gespielt.

Darauf angesprochen, warum sie in dem 2012 veröffentlichten Film "Game Change" von Regisseur Jay Roach die ehemalige Vizepräsidentschafts-Kandidaten der Republikaner spielte, sagte Moore dem "Hollywood Reporter": "Sie war eine charismatische, sehr interessante neue politische Figur, ein Charakter, über den wir nicht viel wussten." 2013 gewann Moore für ihre Darstellung einen Golden Globe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare