+
Schauspielerin Julie Gayet will nichts über ihr Verhältnis zu Frankreichs Präsident François Hollande sagen.

Vermeintliche Hollande-Geliebte

Julie Gayet: "Mein Privatleben bleibt privat"

New York - Die französische Schauspielerin Julie Gayet hat auch bei einem Filmforum in New York Auskünfte über eine Beziehung zu Präsident François Hollande verweigert.

"Mein Privatleben ist mein Privatleben", sagte die 41-Jährige am Samstag (Ortszeit) in Manhattan auf Fragen eines Journalisten. Das Publikum bei der Veranstaltung zu Gayets Dokumentarfilm über Filmschaffende reagierte mit Protesten auf die Fragen, mit denen Gayet Einzelheiten zu ihrer Beziehung zu Hollande entlockt werden sollten.

Seit Donnerstag läuft in Nanterre bei Paris ein Prozess gegen das Klatschmagazin "Closer". Gayet klagte wegen "Verletzung ihrer Privatsphäre" und fordert 50.000 Euro Schadenersatz. "Closer" hatte im Januar eine Reihe von Photos veröffentlicht, die Hollande und die Schauspielerin - jeweils getrennt - vor einer Wohnung in der Nähe des Elysée-Palastes zeigten, in der sie sich regelmäßig getroffen haben sollen. Hollande, der den "Closer"-Bericht nie dementierte, trennte sich später von seiner langjährigen Lebenspartnerin Valérie Trierweiler.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare