Julio Iglesias bricht Konzert wegen Herzbeschwerden ab

Julio Iglesias (64), spanischer Schlagerstar, hat ein Konzert in Russland wegen Herzbeschwerden vorzeitig abgebrochen.

Bei seinem Auftritt in Jekaterinburg im Ural wandte sich der Sänger nach zwei Liedern an das Publikum mit den Worten: "Mir geht es schlecht. Es ist das erste Mal, dass ich ein Konzert abbrechen muss."

Iglesias erholte sich nach spanischen Presseberichten bald wieder und musste nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Er kündigte an, dass Konzert an diesem Donnerstag nachholen zu wollen. Die Tourveranstalter führten die Beschwerden des Sängers auf "übermäßigen Stress" zurück. Iglesias sei erschöpft gewesen, weil das Programm mit Terminen überlastet sei. Der Spanier hatte seine Russland-Tournee in der vorigen Woche mit einem Konzert in Moskau im Kreml eröffnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Gleiches Recht für alle: Weil der dänische Kronprinz sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einer Bar in Australien abgewiesen. Erst als seine Personenschützer …
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Nacktfotos von Lindsey Vonn und Tiger Woods geklaut
"Mit der vollen Härte des Gesetzes" will die Skisportlerin gegen diejenigen vorgehen, die von ihrem Handy private Fotos geklaut haben und diese nun im Internet …
Nacktfotos von Lindsey Vonn und Tiger Woods geklaut
Lady Diana und Prinz Charles: Die große Liebeslüge
Die Märchenhochzeit zwischen Diana und Prinz Charles verfolgten Millionen Menschen in der ganzen Welt. Ebenso den erbitterten Rosenkrieg, als es zur Scheidung kam. Was …
Lady Diana und Prinz Charles: Die große Liebeslüge
Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion