+
Die Putzfrau Jupiter (Mila Kundis) soll Königin werden. Foto: Warner Bros. Pictures

"Jupiter Ascending": Sci-Fi-Epos der "Matrix"-Macher

Berlin (dpa) - Die Wachowski-Geschwister warten wieder mit epischem Science-Fiction-Kino auf. Nach den "Matrix"-Filmen und dem Mammutwerk "Cloud Atlas" erscheint nun "Jupiter Ascending".

Mila Kunis fristet als Putzfrau Jupiter ein freudloses Dasein. Was sie nicht weiß: Sie hat besondere Gene und ist für eine große Zukunft als Königin auserkoren. Doch sie schwebt in großer Gefahr: Ein Mitglied einer der mächtigsten Dynastien des Universums will sie töten lassen, weil er um seine Macht fürchtet.

Der mutige Kämpfer Caine, gespielt von Channing Tatum, will Jupiter helfen. Er landet auf der Erde, um sie zu retten. "Jupiter Ascending" ist ein opulent ausgestatteter Film, in dem widerstreitende Kräfte um die Herrschaft im Universum kämpfen.

(Jupiter Ascending, Deutschland 2014, 125 Min., FSK ab 12, von Andy und Lana Wachowski, mit Mila Kunis, Channing Tatum, Eddie Redmayne)

Jupiter Ascending

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Nach ihrer Doping-Sperre fällt nun erneut ein Schatten auf Maria Scharapowa. Der russische Tennis-Star soll in Indien mit einem nie fertig gestellten Bauprojekt Geld …
Betrugsermittlungen gegen Tennis-Star Scharapowa in Indien
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente.
Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“

Kommentare