+
Justin Bieber

Teenie-Schwarm mit eigener Sitcom

Justin Bieber bald serienweise im TV 

New York - Sänger Justin Bieber (18) soll 2013 seine eigene TV-Sitcom bekommen. In der soll es um den Teenie-Star vor seinem großen Durchbruch gehen. Fans könnten trotzdem ein wenig enttäuscht sein.

Bereits im vergangenen Jahr gab es Pläne, das Leben des Kanadiers zu verfilmen, jetzt sei die Serie für das kommende Jahr geplant, sagte ein Sprecher des US-Senders ABC. Bieber wird sich allerdings nicht selbst spielen. Somit verpasst er wohl die Gelegenheit, sein schauspielerisches Talent, das er bereits in einem Gastauftritt der Krimiserie „CSI: Den Tätern auf der Spur“ beweisen konnte, weiter zu entwickeln.

Bieber wuchs bei seiner alleinerziehenden Mutter und seinen Großeltern im kanadischen Ontario in bescheidenen Verhältnissen auf. Seine Mutter war mit ihm schwanger geworden, als sie selbst noch ein Teenager war. Bieber steht nun zusammen mit seinem Manager Scott Braun als Produzent hinter der Kamera. Wer Biebers Rolle übernehmen soll, ist noch unklar.

dpa

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Lewis Hamilton ist ein erfolgreicher Sportler. Er verfolgt aber auch die politischen Ereignisse und bekennt sich als Fan der deutschen Kanzlerin. Imponiert hat ihm vor …
Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook

Kommentare