+
Justin Bieber hat mit seiner bizarren Ei-Attacke wohl Glück gehabt: Die Polizei hat keine Beweise für eine Anklage gefunden.

Pubertäre Aktion des Teenie-Stars

Ei-Attacke: Gute Nachrichten für Bieber

  • schließen

Calabasas - Justin Bieber scheint eine Sorge weniger zu haben: Der Sänger wird wohl wegen seinem Ei-Angriff auf ein Nachbar-Haus nicht angeklagt. Polizisten fanden nicht genügend Beweise.

Gute Nachrichten im Eier-Skandal für Justin Bieber: Bislang drohte ihm eine Anklage wegen tätlichen Angriffs, weil er seinen Nachbarn und dessen Tochter mit einer Palette Eiern beschmissen haben soll. Doch die Cops fanden keine Beweise für das "Schwerverbrechen" (was nach US-Gesetz ein solcher Angriff ist und Bieber auch ins Gefängnis hätte bringen können).

Auf den Videos der Überwachungskamas beider Villen ist zwar die Stimme des Sängers zu hören, doch kein Hühnerprodukt-bombardierender Bieber selbst.

Und auch bei einer Razzia in der Villa des 19-Jährigen konnten keine Indizien für eine Schuld gefunden werden. Insider erwarten, dass die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen einstellen wird.

Nachbar-Tochter rief Polizei 

Der außer Kontrolle geratene Teenie-Star soll bei dem eigentümlichen Klein-Buben-Streich das Haus seines Nachbarns mit etwa 20 Eiern beschmissen haben. Als die ersten Eier gegen die Front klatschten, kam der Mann auf den Balkon im zweiten Stock und ertappte den Star auf frischer Tat. Kein Grund für Bieber, den Angriff zu stoppen: Er soll bei seinem Ei-Angriff dann sogar auf den Nachbarn selbst gezielt haben. Als der Nachbar seiner Tochter auftrug, die Polizei zu rufen, zog sich Bieber in sein Haus zurück.

Justin Bieber hat in letzter Zeit Skandale gesammelt, wie kaum ein anderer Star: Zuletzt war er bei einem privaten Straßenrennen festgenommen worden.

ds/wei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie
Immer wieder Anfälle, aber lange Zeit keine Diagnose: Melanie Griffith hat jetzt über ihre Erkrankung berichtet.
Melanie Griffith spricht über ihre Epilepsie

Kommentare