Ärger für den Superstar

Justin Bieber fährt Fotografen mit seinem Pick-up an

Justin Bieber droht schon wieder Ärger. Der kanadische Superstar hat mit seinem Truck einen Fotografen angefahren und verletzt.

Los Angeles - Der kanadische Sänger Justin Bieber (23) hat in Beverly Hills einen Fotografen angefahren und verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend (Ortszeit), als der Sänger mit seinem Pick-up-Truck losfahren wollte. 

Auf einem Video, das das Promiportal TMZ.com  veröffentlichte, ist zu sehen, wie der rechte Vorderreifen des Autos den Mann berührt und dieser daraufhin stürzt. Der Wagen des Sängers war zu diesem Zeitpunkt umringt von Kameramännern und Fotografen.

Der 57-jährige Fotograf wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur sagte. Bieber blieb am Unfallort, bis die Polizei und der Krankenwagen eintrafen. Der 23-Jährige wurde befragt, durfte aber nach Aufnahme seiner Personalien gehen. Am Montag hatte der kanadische Popstar die restlichen Konzerte seiner Welttournee abgesagt. Aufgrund von „unvorhergesehenen Umständen“ breche er die „Purpose“-Tour ab, hieß es auf Biebers Internetseite.

dpa/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare