Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
+
Justin Bieber bei einem Konzert in Südkorea

Einfach nur verrückt!

Fan lässt sich in Justin Bieber umoperieren

New York - Das hat mit normalem Fantum kaum mehr etwas zu tun: Ein fanatischer Anhänger hat sich durch einen mehrere Jahre dauernden Eingriff in "Justin Bieber" umoperieren lassen.

Fan kommt von fanatisch: Ein Fan von Justin Bieber aus Los Angeles hat nach einem Bericht der britischen Daily Mail 100.000 Dollar ausgegeben, um wie der kanadische Popstar auszusehen. Die Operationen erstreckten sich demnach über fünf Jahre und gaben dem heute 33-Jährigen ein völlig neues Gesicht. Der Mann, selbst Sänger, habe sich das Kinn kürzen, die Wangen aufpolstern und die Augenlider verändern lassen.

„Als Bieber so richtig berühmt wurde, war sein Gesicht überall zu sehen. Und ich dachte ständig: "Wow, so möchte ich auch aussehen"“, sagte der Kalifornier dem Blatt.

Hier finden Sie ein Bild des Justin-Bieber-Fans

Er sei 2008 mit einem Bieber-Bild zu einem Schönheitschirurgen gegangen und habe sich zuerst für 21.000 Dollar (15.400 Euro) den Haaransatz verändern lassen. Dann kamen weitere Operationen dazu, die letzte sei ein Eingriff an den Mundwinkeln gewesen. Damit habe er das „jungenhafte Lächeln“ des heute 19-Jährigen kopieren wollen.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Der 33-Jährige räumte ein, dass er Angst vor dem Altern habe. Das sei auch der eigentliche Grund für die Operationen: „Ich stehe gar nicht so sehr auf seine Musik“, sagte der Kalifornier über den Kanadier Bieber. „Aber sein Gesicht ist so makellos. Jede Veränderung, die ich vornehmen ließ, war ihm nachempfunden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger hatte im September einen privaten Chatverlauf auf Facebook gepostet. Er musste sich vor Gericht verantworten. Nun hat der Richter das Urteil verkündet.
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Im Streit um einen Facebook-Eintrag von Til Schweiger hat das Landgericht Saarbrücken ein Urteil gesprochen.
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kevin Hart hält niesende Gäste vom Baby fern
Eigentlich war ein großes Fest geplant: Doch nachdem er Vater geworden ist, will Komiker Kevin Hart Thanksgiving nun im kleinen Kreis feiern.
Kevin Hart hält niesende Gäste vom Baby fern

Kommentare