+
Justin Bieber

Eltern schuld?

Justin Bieber floppt an den US-Kinokassen

Los Angeles/Berlin - Die neue Doku über den kanadischen Teenie-Star Justin Bieber (19) ist an den US-Kinokassen bislang ein Flop. Andere Stars waren da deutlich erfolgreicher.

An den ersten fünf Tagen spielte der Film nur 4,3 Millionen Dollar (umgerechnet 3,1 Millionen Euro) ein, wie der Branchendienst "Boxoffice Mojo" mitteilte. Am Startwochenende kam "Believe" damit lediglich auf den 14. Platz. Ähnliche Dokumentationen von Popstars wie Miley Cyrus, Jonas Brothers und One Direction lockten in der Vergangenheit deutlich mehr Fans in die Kinos.

Biebers erster Streifen "Never Say Never" brachte 2011 noch 73 Millionen Dollar (53 Millionen Euro) an den US-Kinokassen ein und ist damit dort der erfolgreichste Konzertfilm aller Zeiten, wie der "Hollywood Reporter" berichtete. Das Branchenblatt vermutet, dass viele Eltern ihre Kinder wegen Biebers Imagewandel nicht in die Kinos lassen. Der Popsänger hatte in letzter Zeit mit mehreren Eskapaden Schlagzeilen gemacht. "Believe" sollte am vergangenen Sonntag und an diesem Montag auch in einigen deutschen Kinos zu sehen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare