+
Justin Bieber musste sich in London ein anderes Hotel suchen.

Fans legen Telefonleitungen lahm

Justin Bieber flüchtet aus Hotel

London - Ausnahmezustand in der englischen Hauptstadt: Justin Bieber wird seit seiner Ankunft rund um die Uhr von Fans belagert. Jetzt musste er sogar aus seinem Hotel flüchten.

Seine Fans in London lassen dem kanadischen Sänger Justin Bieber keine ruhige Minute. Nachdem vor wenigen Tagen Ausnahmezustand vor einem TV-Studio herrschte, musste der 18-Jährige jetzt sogar umziehen. Wie das Online-Portal thesun.co.uk berichtet, sickerte am vergangenen Wochenende die Nummer seines Hotelzimmers zu den Fans durch. Kurz darauf sei das schicke Langham Hotel mit so vielen Anrufen bombardiert worden, dass sogar die Telefonleitungen zusammenbrachen.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Dem Sänger blieb nichts anderes übrig, als sich eine neue Unterkunft zu suchen. Im Landmark Hotel in Marylebone soll er dann aber mit seinem Zimmer nicht zufrieden gewesen sein. Deshalb zog Bieber nach Dorchester weiter, wo er letztendlich auch blieb.

msa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau
Das dürfte Fußball-Schönling Christiano Ronaldo stinken: Im Ranking der bestbezahlten europäischen Promis verlor er Platz eins - an eine Autorin.
Ranking: Ronaldo verliert Platz eins - an diese Frau

Kommentare