+
Justin Bieber will jung heiraten und trotzdem seinen derzeitigen Erfolg nicht missen.

Justin Bieber: "Ich möchte ein junger Vater sein"

Los Angeles - Er ist im Moment DER Jung-Star der Musikszene und auch im Film macht er sich einen Namen. Nun spricht Justin Bieber über seine Zukunftspläne.

Trotz seines Wahnsinns-Erfolgs hält sich Justin Bieber immer noch für einen ganz normalen Teenager. Im Interview mit dem US-Magazin Women´s Wear Daily verrät er, was er in seiner Freizeit so macht: "Ich mache gerne Sport und liebe es auch, einfach so mit meinen Freunden rumzuhängen. Da ich mit Eishockey aufgewachsen bin, versuche ich das auch in jeder freien Minute zu betreiben, genauso wie Basketball und Fussball."

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Doch nicht nur über seine Freizeitaktivitäten spricht der 17-Jährige, sondern auch über seine Zukunftspläne: Auf die Frage hin, wo genau er sich in fünf Jahren sieht, antwortet Bieber, dass er mit 25 oder 26 gerne verheiratet sein möchte oder sich ernsthaft mit Familienplanung beschäftigen will. "Ich möchte ein junger Vater sein. Ich möchte weiterhin so erfolgreich sein wie jetzt."

Auch über seine jetztige Freundin Selena Gomez spricht Justin Bieber: "Sie ist großartig. Sie ist im Moment meine Freundin."

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare