+
Justin Bieber lies sich sein Eis von einem Fan bezahlen.

Justin Bieber: Eis auf Kosten eines Fans

New York - Justin Bieber und Selena Gomez waren in New York unterwegs und wollten zusammen ein Eis essen. An der Kasse bemerkten sie aber, dass sie kein Geld mehr dabei haben. Wer sie aus der peinlichen Situation rettete:

Einige Fans waren sicherlich außer sich vor Freude, als sie vergangenes Wochenende Justin Bieber und Selena Gomez an einer Eisdiele antrafen. Laut HollywoodLife.com passierte dann jedoch etwas, mit dem wohl niemand gerechnet hat: der Teenie-Star Justin Bieber hatte kein Bargeld dabei. Doch noch bevor er zu einem Bankautomaten laufen konnte, soll ein Fan sein und Selenas Eis bezahlt haben.

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Kurz zuvor hatte Justin allerdings noch keine Geldprobleme. Er soll in einem Sportgeschäft mehr als 700$ ausgegeben haben. HollywoodLife.com sprach mit einem Verkäufer: "Die Zwei waren sehr süß, vor allem Selena. Justin nannte sie immer 'Babe' und auch sie hatte einen Spitznamen für ihn aber ich war so überwältigt, dass ich mir den Namen nicht merken konnte."

ikr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare