+
Justin Bieber

Justin Bieber muss im März vor Gericht

Miami - Für Popstar Justin Bieber soll es Anfang März vor Gericht Ernst werden. Ein Richter im Bezirk Miami-Dade County habe den 3. März als Prozessauftakt für den Kanadier festgesetzt.

Das berichtete das Musikportal „Billboard.com“ am Dienstag. Bieber war dort am 23. Januar bei einem illegalen Straßenrennen festgenommen worden. Laut Anklage stand er unter Drogen und fuhr ohne gültigen Führerschein. Durch seine Anwälte hat er bereits seine Schuld zurückgewiesen. Am Valentinstag (14. Februar) steht ein Termin beim Haftrichter an, Anfang März dann der Prozess.

Bieber hat auch in seiner kanadischen Heimat Ärger mit der Justiz. Dem Sänger wird vorgeworfen, im Dezember den Fahrer einer Limousine im Streit geschlagen zu haben. Am 10. März muss der Popstar in Toronto vor Gericht erscheinen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare