+
Krankenschwestern und Ärzte singen im Musikvideo des Songs "A Bridge Over You".

Eine gute Tat zu Weihnachten

Justin Bieber opfert Charts-Spitze für Krankenschwestern

Großbritannien - Justin Bieber ist in Großbritannien in den Charts mit seiner aktuellen Single von Platz eins gerutscht, denn Krankenschwestern stürmten die Spitze. Daran ist er aber mitschuldig. 

Wie ist das möglich? Justin Bieber, der mit seiner Single "Love Yourself" eben noch an der Spitze der Charts in Großbritannien stand, ist um einen Platz nach unten gerutscht. Stattdessen ist das Lied "A Bridge Over You" nun an erster Stelle. Der Song wurde von einem Chor des staatlichen Gesundheitsdienstes (NHS) von Lewisham und Greenwich bereits vor zwei Jahren zu Spendenzwecken aufgenommen.

Wie Justin Bieber dem Song zum Erfolg verhalf

Dass dieses Lied gerade auf Platz eins ist, ist aber auch dem 21-jährigen Justin Bieber zu verdanken, denn er machte ordentlich Werbung. "Für eine Woche ist es okay, nicht die Nummer eins zu sein. Lasst uns das Richtige tun und ihnen helfen zu gewinnen. Es ist Weihnachten", twitterte er am Mittwoch.

Stolz, für den NHS zu arbeiten

Auch die Assistenzärztin Harriet Neva half mit: Sie hatte die Idee, eine Internetkampagne zu starten. Im Gespräch mit dem "Guardian" sagte sie: "Ich hörte den Song und mir dämmerte, dass das ein großartiger Weg wäre, um zu zeigen, wie ich mich fühlte und wie stolz ich bin, für den NHS zu arbeiten."

Wie der "Guardian" berichtet, sagte Chormitglied und Kinderärztin Katie Rogerson, es sei bizarr, mit einem Multimillionen-Künstler wie Bieber um die Nummer eins zu kämpfen. Und Martin Talbot, der Chief Executive der Official Charts Company, sprach laut "Independent" von einem fantastischen Ergebnis für den NHS-Chor. "Tausende von NHS-Mitarbeitern im ganzen Land arbeiten über Weihnachten, während der Rest der Nation die Füße hochlegt - dieser Erfolg ist für sie. Es könnte keine verdienteren Gewinner geben."

Der Song überholte neben Justin Bieber übrigens auch Adele, One Direction und Coldplay. Was für viele ein skurriler Anblick sein dürfte. Neben Biebers Single  "Love Yourself" sind aber auch "Sorry" und "What Do You Mean" unter den vordersten Plätzen mit dabei. Insofern wird der Popstar das Opfer ohnehin gut verkraften.

lvp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen

Kommentare