Dreht er bald Schmuddelfilme?

Zwei Millionen Dollar! Porno-Angebot für Justin Bieber

München - Teenie-Star Justin Bieber ist für viele junge Frauen ein Sexsymbol. Nun soll ein US-Label dem Sänger sogar eine Szene in einem Schmuddelfilm angeboten haben - für zwei Millionen Dollar!

Justin Bieber - bald ein Porno-Star? Wenn es nach dem Willen des US-Labels "Men.com" geht, könnte das bald Realität werden. Die Firma soll dem Teenie-Idol stolze zwei Millionen Dollar (rund 1,7 Millionen Euro) für eine Szene in einem Schmuddel-Film geboten haben. Star-Darsteller des Labels, Johnny Rapid, will offenbar unbedingt zusammen mit Justin Bieber drehen.

In einem YouTube-Clip erklärte Rapid: "Das wird ganz leicht. Ich werde die meiste Arbeit machen. Du kommst für ein paar Stunden her und verschwindest wieder mit zwei Millionen Dollar in der Tasche". Könnte Justin Bieber also bald in einem Schmuddel-Filmchen zu sehen sein?

Bislang hat sich der Popstar noch nicht zu dem unmoralischen Angebot geäußert.

vin

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare