+
Jusin Bieber

Kampf um Anerkennung

Justin Bieber will ernst genommen werden

Hamburg - Justin Bieber kämpft um Anerkennung: “Ich habe viel einstecken müssen, deshalb bin ich immer auf der Hut. Ich sehe es als Kampf, ernst genommen zu werden.“

Das sagte der 18-Jährige dem “Zeit-Magazin“ laut Vorabbericht vom Mittwoch.

Er sei ein Fan des Boxsports und liebe “Boxen über alles“, sagte der Teenie-Star. Er selbst habe auch einen Trainer, gehe aber nicht mehr in den Ring. Das sei zu riskant bei seinem Job. Bieber verglich die Arbeit eines Boxers mit der Arbeit eines Popstars: “Ähnlich wie ein Boxer muss ich auf meine Deckung achten. Wenn ich mir auch nur eine Blöße gebe, wird ein Anderer zuschlagen.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben
Große Trauer in Italien um Modeschöpferin Laura Biagiotti.
Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben
Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Zur Benefiz-Fashion-Dinner im Kempinski-Hotel Vier Jahreszeiten kommt alles, was Rang und Namen hat. Für einige der Prominenten lohnt sich der Abend auch finanziell.
Zum Benefizdinner: Giovane Elber ist wieder dahoam
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch

Kommentare