1 von 29
Der Sänger Justin Bieber ist ein Phänomen: Mit nur 19 Jahren blickt er auf eine fünfjährige Musikkarriere zurück und ist vom niedlichen Teenie-Schwarm zum Bad Guy geworden.
2 von 29
Justin Bieber wurde 1994 im kanadischen Ontario geboren. Seinen Nachnamen verdankt er seinem deutschen Urgroßvater, der aus Berlin nach Kanada emigriert war. Seine Gesangskünste stellte der damals 13-Jährige erstmals 2007 unter Beweis.
3 von 29
Damals lud er mehrere selbst gedrehte Videos bei YouTube hoch. Darin gab er Coverversionen von Ne-Yo, Stevie Wonder und seinem späteren Förderer Usher (im Bild) zum Besten. 2009 gelang ihm der weltweite Durchbruch, ein Jahr später folgte das Album "My World 2.0" mit der Single "Baby".
4 von 29
Schnell erkannten seine Manager, dass sich mit dem schnuckeligen Sänger nicht nur Musik verkaufen lässt: Neben den üblichen Fan-Artikeln wie T-Shirts und Bettwäsche hat Bieber auch eine eigene Nagellack-Linie, ein Parfüm und eine Justin-Bieber-Puppe auf den Markt gebracht.
5 von 29
Nur zwei Jahre später kam sogar ein Film über den niedlichen Teenie in die Kinos: "Never Say Never" spielte am ersten Wochenende in den USA 30 Millionen Dollar ein.
6 von 29
Seine Mutter Patricia "Pattie" Mallette zeigte sich stets sehr stolz auf ihren erfolgreichen Sohn und ging mit ihm zu Premieren und Presseterminen.
7 von 29
Schon als Jüngling begeistert Bieber weltweit seine - vor allem weiblichen - Fans, wie hier in Indonesien.
8 von 29
Der Welle der Aufmerksamkeit für den Sänger schlug so hoch, dass er seine eigene Wachsfigur im Kabinett von Madame Tussauds bekam - ein Fan küsst die Puppe seines Idols in Washington.

Teenie-Herzensbrecher auf Abwegen

Justin Bieber: Vom Bubi zum Bad Boy

Ontario - Justin Bieber legt einen rasanten Imagewechsel hin: Als niedlicher Teenie-Schwarm wurde der US-Sänger berühmt, mit 19 Jahren gibt er sich lieber als Bad Boy. Sein Weg dorthin:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Federn werden zum Hingucker
Beiwerk ist fast schon der falsche Begriff für diesen Trend: Federn am Schmuck, an Schuhen, an Taschen und nicht zuletzt als Zierde an Kleidern, Mänteln und Oberteilen …
Federn werden zum Hingucker
Eine Million Fans bei der Street Parade in Zürich
Die Street Parade ist eine der weltgrößten Musik-Parties. Die Besucher zeigten auch dieses Jahr viel Glitzer und Haut. Doch hinter der schrillen Party steckt auch eine …
Eine Million Fans bei der Street Parade in Zürich
Frauen sollen Statements setzen
Die aktuelle Mode appelliert an das Selbstbewusstsein der Frauen und lädt sie ein, bei der Auswahl von Kleidung noch mutiger zu werden. Dazu holt sie Elemente aus den …
Frauen sollen Statements setzen
Der Midirock ist das It-Piece der Saison
Mode mag die Extreme. Nichts Halbes und nichts Ganzes ist meist etwas, womit die Szene daher gar nicht kann. Ausgerechnet der halblange Rock ist nun im Trend - und dass, …
Der Midirock ist das It-Piece der Saison