+
Justin Timberlake

Justin Timberlake: "Bin kein Topsänger"

München - Nur wenige sind als Sänger und Schauspieler so erfolgreich wie Justin Timberlake. Doch das Multitalent kennt seine Grenzen und gibt sich bescheiden.

„Ich halte mich nicht für einen Topsänger", sagte der 31-Jährige im Interview mit dem Magazin „InStyle“ laut Vorabbericht von Freitag. Nach dem Ende der Boyband N'Sync hatte Timberlake als Solokünstler ("Rock your body", "Cry me a river") unter anderem zwei Grammys gewonnen. „Und ich bin sicher nicht der beste Schauspieler“, ergänzte der Ex-Freund von Britney Spears, der unter anderem mit der Hauptrolle in "Freunde mit gewissen Vorzügen" und dem Science-Fiction-Film "In Time" die Kinokassen klingeln ließ. Allerdings passten seine Songs zu seiner Stimme und er nähere sich seinen Rollen mit einer gewissen Sensibilität, sagte er weiter.

Dass er sich selbst nicht so wichtig nehme, liege an seiner Herkunft aus der Stadt Memphis (US-Bundesstaat Tennessee). „Niemand nimmt sich dort so wichtig. Ich mich auch nicht“, sagte Timberlake, der seit einem Monat mit Kollegin Jessica Biel verheiratet ist. Seine Grenzen zu kennen, schütze davor, sich zu blamieren.

dapd/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Der Schauspieler und Musiker ist wieder einmal unter die Autoren gegangen. Er hofft, dass er am Ende "ein komplexes Werk, das vom ersten bis zum letzten Satz spannend …
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Es ist inzwischen drei Jahre her, dass Hacker Nacktfotos der Schauspielerin veröffentlichten. Das sei "unfassbar verletzend" gewesen, sie leide noch immer darunter.
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden

Kommentare