Justin Timberlake steht zu Lance Bass

- Los Angeles - Der amerikanische Sänger Justin Timberlake hat seinem früheren N'Sync-Bandkollegen Lance Bass (27) volle Unterstützung zugesprochen. Bass hatte sich in dieser Woche erstmals öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. "Lance zählt zu meinen besten Freunden", wurde Timberlake von der US-Zeitschrift "People" zitiert.

"Ich unterstütze ihn und wünsche ihm alles Glück dieser Welt". Auch von Musiker Joey Fatone erhielt Bass Rückendeckung. "Ich stehe 100 Prozent hinter ihm", so Fatone. Jahrelang hatte Bass seine Liebe zu Männern verheimlicht. "Ich war in einer sehr populären Band. Wenn ich jemals gesagt hätte, dass ich schwul bin, hätte das alles überschattet", erklärte er in "People". Doch jetzt sei es an der Zeit sich zu outen und den Gerüchten ein Ende zu setzen. Bass ist nach eigenen Worten mit dem Model und Schauspieler Reichen Lehmkuhl liiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare