+
Justin Timberlake ist durch seinen Sohn ein besserer Mensch geworden. Foto: Britta Pedersen

Vaterglück

Justin Timberlake: Vielleicht singe ich bald Kinderlieder

Wird Justin Timberlake der neue Rolf Zuckowski? In seiner Vaterrolle geht der Sänger jedenfalls voll auf.

München (dpa) - Sänger Justin Timberlake (35) schwärmt von seinem kleinen Sohn. "Für mich gibt es kein größeres Glück, als mit meinem Sohn zusammenzusein", sagte Timberlake der Münchner "tz".

Sein anderthalb Jahre alter Sohn Silas, den er mit US-Schauspielerin Jessica Biel hat, habe ihn auch zu einem besseren Menschen gemacht. "Als Vater realisiert man, dass man früher nicht immer das Beste aus sich herausgeholt hat", sagte der Musiker und Schauspieler. "Ich habe beschlossen, noch mehr Möglichkeiten zu nutzen, die mir im Leben geboten werden."

So wolle er in Zukunft mehr Filme drehen, die auch für Kinder geeignet seien. "Und wer weiß, vielleicht nehme ich bald auch ein Album mit Kinderliedern auf."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare