+
Teenie-Star Justin Bieber (16)

Justin Bieber bringt Busladung von Geschenken

Atlanta - Teenie-Star Justin Bieber fände es "dumm", wenn er mit seiner Bekanntheit nicht etwas Positives tun würde. Also rief der 16-Jährige dazu auf, Geschenke für ein Kinderkrankenhaus zu spenden - mit riesigem Erfolg.

Eine Busladung voller Geschenke hat der kanadische Teenie-Star Justin Bieber zu Weihnachten für ein Kinderkrankenhaus seiner Wahl-Heimatstadt Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) gesammelt. Er rief die Zuhörer eines Radiosenders dazu auf, Spenden an seinem Tourbus abzugeben, und brachte dann einige der zahlreichen Geschenke selbst zur Children's Healthcare-Klinik.

Er sei sehr gerührt von der Reaktion der jungen Patienten gewesen, heißt es auf der Webseite des Fernsehsenders MTV über die Aktion. Eine kleine Patientin habe sein Bild auf ihrer Beinprothese angebracht gehabt. Der Bericht zitierte den 16-Jährigen mit einer Äußerung zu seiner großen Bekanntheit: “Es wäre dumm, wenn ich nicht etwas Positives damit anfangen würde.“ Bieber war Anfang des Monats zweifach für die Grammy-Verleihung im Februar nominiert worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare