+
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit fand die Vernehmung der Eltern des mutmaßlichen Opfers im Kachelmann-Prozess statt. Ein Beobachter zeichnete dieses Bild von Wettermoderator Kachelmann (rechts) und seinem Verteidiger Birkenstock.

Kachelmann-Prozess dauert länger als geplant

Mannheim - Ursprünglich waren Verhandlungstermine bis Ende Oktober angesetzt, inzwischen reicht die Terminplanung im Vergewaltigungsprozess um Jörg Kachelmann bis in die Weihnachtszeit.

Lesen Sie auch:

Kachelmann-Prozess: Eltern werden befragt

Beschwerden gegen Kachelmann-Ermittler erfolglos

"Ich bin heute Nacht vergewaltigt worden"

Der Vergewaltigungsprozess gegen den Fernsehmoderator Jörg Kachelmann dauert vermutlich länger als geplant. Es seien bereits bis zum 21. Dezember Verhandlungstermine angesetzt, sagte Reinhard Birkenstock, Verteidiger des 52 Jahre alten Schweizers, am Mittwoch am Rande des Prozesses vor dem Landgericht Mannheim.

Kachelmann-Prozess: Die Bilder

Kachelmann-Prozess: Die Bilder

Ursprünglich waren Termine nur bis Ende Oktober angekündigt. Birkenstock begründete dies unter anderem mit dem Ausfall eines Ersatzschöffen. Deshalb mussten Termine gestrichen werden. Auch die Zeugenvernehmungen ziehen sich hin: Am Mittwoch wurde die Mutter des mutmaßlichen Opfers stundenlang befragt.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben

Kommentare