+
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit fand die Vernehmung der Eltern des mutmaßlichen Opfers im Kachelmann-Prozess statt. Ein Beobachter zeichnete dieses Bild von Wettermoderator Kachelmann (rechts) und seinem Verteidiger Birkenstock.

Kachelmann-Prozess dauert länger als geplant

Mannheim - Ursprünglich waren Verhandlungstermine bis Ende Oktober angesetzt, inzwischen reicht die Terminplanung im Vergewaltigungsprozess um Jörg Kachelmann bis in die Weihnachtszeit.

Lesen Sie auch:

Kachelmann-Prozess: Eltern werden befragt

Beschwerden gegen Kachelmann-Ermittler erfolglos

"Ich bin heute Nacht vergewaltigt worden"

Der Vergewaltigungsprozess gegen den Fernsehmoderator Jörg Kachelmann dauert vermutlich länger als geplant. Es seien bereits bis zum 21. Dezember Verhandlungstermine angesetzt, sagte Reinhard Birkenstock, Verteidiger des 52 Jahre alten Schweizers, am Mittwoch am Rande des Prozesses vor dem Landgericht Mannheim.

Kachelmann-Prozess: Die Bilder

Kachelmann-Prozess: Die Bilder

Ursprünglich waren Termine nur bis Ende Oktober angekündigt. Birkenstock begründete dies unter anderem mit dem Ausfall eines Ersatzschöffen. Deshalb mussten Termine gestrichen werden. Auch die Zeugenvernehmungen ziehen sich hin: Am Mittwoch wurde die Mutter des mutmaßlichen Opfers stundenlang befragt.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare