"Käpt'n Säbelzahn": Kinderabenteuer aus Norwegen

Berlin (dpa) - Über 100 000 Kinobesucher zählte dieser Film in seinem Herkunftsland Norwegen in nur einer Woche. Es war der erfolgreichste Film-Start des Jahres 2014 in dem skandinavischen Land.

Es geht um den elfjährigen Pinky, der auf nichts mehr Lust hätte, als einmal auf dem Schiff des berühmt-berüchtigten Käpt’n Säbelzahn, der "Dark Lady", anzuheuern. Mit der "Dark Lady" begibt sich der "König der Sieben Meere" regelmäßig auf die Jagd nach kostbarsten Schätzen.

Ausgerechnet vom Barschen Björn und seiner Piraten-Bande aber wird Pinky eines Tages entführt; auf den Jungen wartet ein spannendes Abenteuer, bei dem es nach Lama Rama geht, dem exotischen Reich des verrückten König Rufus.

(Käpt'n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama, Norwegen 2014, 97 Min., FSK ab 0, von John Andreas Andersen und Lisa Marie Gamlem, mit Tuva Novotny, Anders Baasmo Christiansen, Vinjar Pettersen)

Käpt'n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare