+
Kaley Cuoco rudert zurück. Foto: Jimmy Morrison

Kaley Cuoco entschuldigt sich für Hundefoto mit US-Fahne

Los Angeles (dpa) - In den USA wird Nationalstolz großgeschrieben, vor allem am 4. Juli, dem Unabhängigkeitstag. Das musste auch US-Schauspielerin Kaley Cuoco (30) feststellen, die sich für ein inzwischen gelöschtes Instagram-Foto entschuldigt hat.

Das Bild zeigte am Unabhängigkeitstag ihre Hunde, die auf einer US-Fahne Platz nahmen. "Ich entschuldige mich zutiefst bei allen, die sich durch den Post beleidigt gefühlt haben. Das zeigt keinesfalls meine Gefühle, die die amerikanische Flagge bei mir auslöst", schrieb der "Big Bang Theory"-Star einen Tag später auf Instagram.

"Ich habe den größten Respekt für mein Land. Ich bin eine stolze Amerikanerin", schrieb Cuoco in ihrem Eintrag, der mit einer amerikanischen Flagge in Herzform unterlegt ist. "Ich weiß, dass die amerikanische Flagge für unsere Freiheit steht und die amerikanischen Helden repräsentiert." Die Entschuldigung bekam in den ersten Stunden rund 28 000 Gefällt-Mir-Klicks.

Post auf Instagram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tom Jones liegt im Krankenhaus
Sorge um den britischen Popsänger Tom Jones: Der 78-Jährige muss wegen gesundheitlicher Probleme mehrere Auftritte absagen.
Tom Jones liegt im Krankenhaus
Konzerte abgesagt! Sänger Tom Jones liegt im Krankenhaus
Der britische Popsänger Tom Jones (78, „She's a Lady“) hat wegen einer bakteriellen Infektion mehrere Konzerte abgesagt.
Konzerte abgesagt! Sänger Tom Jones liegt im Krankenhaus
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor
Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung ihrer ehemaligen Band Oasis vorgeschlagen.
„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.