+
Kanye West und Kim Kardashian.

Bissiger Twitter-Kommentare

Kanye Wests und Kim Kardashians Sohn heißt "der Heilige"

New York - Der Name ist raus und die bissigen Twitter- Kommentare sind es auch. Der am Samstag geborene Sohn von Rapper Kanye West und Starlet Kim Kardashian heißt Saint. 

Das verkündete Kardashian am Montagabend (Ortszeit), zwei Tage nach der Geburt ihres zweiten Kindes, per Twitter. Saint West hat noch eine ältere Schwester namens North West.

Die Twittergemeinde war von der Namenswahl vielleicht beeindruckt, aber nicht sprachlos. „Stelle Dir vor, Du heißt „Nord“ und Dein Bruder heißt „Heiliger“. Es ist nicht so schwer, herauszufinden, welches das Lieblingskind ist“, schrieb einer. Die Fluggesellschaft Southwest, die fast so klingt wie das Baby, versprach dem Kind zwei Jahre lang kostenlose Flüge in den ganzen USA - um dann allerdings hinzuzufügen: „Naja, das machen wir für alle Babys bis zwei Jahren.“

Vom britischen Ableger des Senders Comedy Central hieß es schlicht: „Wir machen Feierabend. Es gibt keine Chance, einen so gute Witz zu machen wie die Wahl des Namens von Kanye für seinen Sohn Saint West.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare