+
Kanye West hat noch im Dezember Donald Trump "einen großartigen Freund" genannt.

Kein "guter Freund" des US-Präsidenten mehr

Tweets gelöscht: Kanye West bricht mit Trump

Los Angeles - Der öffentliche Schulterschluss mit Donald Trump brachte Kanye West Kritik ein. Rund zwei Monate später löscht der Rapper jetzt kommentarlos seine Tweets über den Präsidenten.

Rapper Kanye West (39) hat alle Hinweise auf sein Treffen mit Donald Trump von seinem Twitter-Kanal gelöscht. Die Tweets über den US-Präsidenten seien zwischen Sonntag und Montag (Ortszeit) von der Seite verschwunden, berichteten US-Medien.

In den Beiträgen hatte West nach dem Treffen im Dezember erklärt, dass die beiden über "multikulturelle Angelegenheiten" wie Schulen und Gewalt gesprochen hätten. Er hatte auch ein Bild einer von Trump signierten Zeitschrift gezeigt, auf der der Präsident den Rapper "einen großartigen Freund" nennt.

West hat sich bislang nicht zu den Gründen für das Entfernen der Tweets geäußert. Medien mutmaßten, er habe sich aus Unzufriedenheit über die ersten zwei Wochen von Trumps Amtszeit distanzieren wollen. Zur Wahl im November hatte West zuvor gesagt, er habe zwar nicht gewählt - aber wenn, dann hätte er für Trump gestimmt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe
Für den australischen Schauspieler ist die Sache klar. Er findet, dass jeder, egal ob Mann oder Frau, die Person heiraten darf, die er liebt.
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe
Liam Hemsworth macht sich für Homo-Ehe stark
Schauspieler Liam Hemsworth hat die Australier aufgefordert, bei der Abstimmung zur gleichgeschlechtlichen Ehe mit Ja zu stimmen.
Liam Hemsworth macht sich für Homo-Ehe stark
Kate Walsh spricht über Tumor-Diagnose
Die US-Schauspielerin hat schlimme Zeiten mitgemacht. Der bei ihr festgestellte Hirntumor soll so groß wie eine Zitrone gewesen sein, wie sich bei der Operation …
Kate Walsh spricht über Tumor-Diagnose

Kommentare