+
Karen Gillan bei der Premiere von 'Cinderella' in Hollywood. Foto: Nina Prommer

Karen Gillan macht in "Jumanji"-Remake mit

Los Angeles (dpa) - Die schottische Schauspielerin Karen Gillan (28, "Guardians of the Galaxy", "The Big Short") hat den Zuschlag für eine Rolle in dem geplanten Remake des Fantasy-Spektakels "Jumanji" bekommen. Wie das Kinoportal "Deadline.com" berichtet, will Regisseur Jake Kasdan im September auf Hawaii mit den Dreharbeiten beginnen.

Dwayne Johnson, Kevin Hart, Jack Black und Nick Jonas sind bereits an Bord. Vor 20 Jahren waren Robin Williams und Kirsten Dunst die Stars in der Fantasy-Komödie um das magische Brettspiel "Jumanji". Um den Bann des Spiels zu brechen, müssen die Akteure in einem Dschungel gegen wilde Tiere und gefährliche Pflanzen kämpfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Royal Baby Nummer 3 ohne Namen: Warum lassen Kate und William so lange warten?
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Drei Tage nach der Geburt hat der Mini-Prinz immer noch keinen Namen. Lüften Prinz William und Kate …
Royal Baby Nummer 3 ohne Namen: Warum lassen Kate und William so lange warten?
Schwedens König schlägt 700 Jahre alten Rekord
Der Monarch sitzt heute seit genau 44 Jahren und 223 Tagen auf dem Thron in Stockholm. Damit hat er einen landeseigenen Rekord gebrochen.
Schwedens König schlägt 700 Jahre alten Rekord
Schnauzbart nicht zu früh trimmen
Schnauzbärte liegen wieder im Trend. Doch sich einen wachsen zu lassen, ist nicht so einfach. Einen Fehler begehen Anfänger besonders oft: Sie beginnen zu früh mit dem …
Schnauzbart nicht zu früh trimmen
Todesursache von Avicii: Brachte der Alkohol ihn ins Grab?
Die offizielle Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In den Medien wird spekuliert, ob der Alkohol Star-DJ Tom Bergling ins Grab brachte.
Todesursache von Avicii: Brachte der Alkohol ihn ins Grab?

Kommentare