Tänzerin der Sambaschule "Academicos do Salgueiro" in Rio. Foto: Antonio Lacerda
1 von 6
Tänzerin der Sambaschule "Academicos do Salgueiro" in Rio. Foto: Antonio Lacerda
Ein MItglied der Sambaschule "Unidos de Vila Isabel" in Rio. Foto: Luiz Eduardo Perez
2 von 6
Ein MItglied der Sambaschule "Unidos de Vila Isabel" in Rio. Foto: Luiz Eduardo Perez
Der Karneval in^Rio hat viele ethnische Wurzeln. Foto: Marcelo Sayao
3 von 6
Der Karneval in^Rio hat viele ethnische Wurzeln. Foto: Marcelo Sayao
Obst ist gesund, auch beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
4 von 6
Obst ist gesund, auch beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
Ein brasilianischer Shrek beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
5 von 6
Ein brasilianischer Shrek beim Karneval in Rio. Foto: Marcelo Sayao
Der Karneval in Rio steuert auf seinen Höhepunkt zu. Foto: Antonio Lacerda
6 von 6
Der Karneval in Rio steuert auf seinen Höhepunkt zu. Foto: Antonio Lacerda

Karneval in Rio am Siedepunkt

Rio de Janeiro (dpa) - In der Stadt am Zuckerhut ist der Karneval 2015 auf seinem Siedepunkt. Tausende Tänzerinnen und Tänzer, Trommler und leichtbekleidete Samba-Queens zogen in der Nacht zum Rosenmontag durch Rios legendäres Sambódromo.

Den Auftakt für das traditionelle Defilee der besten Sambaschulen machte der Club Unidos de Viradouro, der mit rund 3600 fantasievoll kostümierten Teilnehmern und sieben riesigen Motivwagen über den rund 750 Meter langen Karnevalsboulevard schritt. Die Sambaschule thematisierte die Einflüsse der schwarzen Bevölkerung auf die Kultur, die Musik und die Küche Brasiliens.

Das Spektakel verfolgten auf den Stadionrängen schätzungsweise 80 000 Zuschauer, die sich auch durch heftigen Sommerregen die Karnevalsfreude nicht verderben ließen. Auch der spanische Tennis-Star Rafael Nadal tanzte durch das Sambódromo. Bis zum frühen Morgen des Rosenmontags sollten insgesamt sechs Schulen defilieren.

Auch Rios Straßenkarneval ist auf seinem Höhepunkt. An der Copacabana feierten kostümierte Narren bis tief in die Nacht den "Carnaval". Mehrere Straßen waren in dem Strandviertel gesperrt und vor Bühnen versammelten sich Tausende Menschen, um bei Live-Musik zu tanzen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer
Mobilität ist das Zauberwort unserer Gesellschaft. Schon längst sind Telefone, Computer und Bluetooth-Lautsprecher kabellose Begleiter im Alltag. Nun nabeln sich auch …
Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinz George durfte den Arbeitsplatz seines Vaters erkunden. Ob die kleine Tour durch den Hubschrauber den kleinen Royal auf den Geschmack gebracht hat, auch Pilot zu …
Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
Der britische Prinz William und seine Frau Herzogin Kate besuchen am dritten Tag ihrer Deutschland-Tour Hamburg. Ihre Kinder George (3) und Charlotte (2) hatten Kate und …
Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 
William und Kate bringen Glamour nach Hamburg
Schiffsmodelle, Kinderkonzert und ein Blick von der Elbphilharmonie: Am letzten Tag ihrer Deutschland-Tour haben William und Kate Hamburg besucht. Überall warteten …
William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Kommentare