Die Welt ist bunt. Foto: Jörg Carstensen
1 von 7
Die Welt ist bunt. Foto: Jörg Carstensen
Pitsch, patsch. Foto: Jörg Carstensen
2 von 7
Pitsch, patsch. Foto: Jörg Carstensen
Der Berliner Karneval der Kulturen ist ein farbenprächtiges Spektakel. Foto: Jörg Carstensen
3 von 7
Der Berliner Karneval der Kulturen ist ein farbenprächtiges Spektakel. Foto: Jörg Carstensen
Eine Tänzerin vom "Bengalischen Kulturverein". Foto: Jörg Carstensen
4 von 7
Eine Tänzerin vom "Bengalischen Kulturverein". Foto: Jörg Carstensen
Eine Mauer in Berlin... Foto: Jörg Carstensen
5 von 7
Eine Mauer in Berlin... Foto: Jörg Carstensen
Samba im Regen. Foto: Jörg Carstensen
6 von 7
Samba im Regen. Foto: Jörg Carstensen
Tänzerinnen der Formation Furiosa. Foto: Jörg Carstensen
7 von 7
Tänzerinnen der Formation Furiosa. Foto: Jörg Carstensen

Umzug in Berlin

Karneval der Kulturen: Gute Stimmung trotz Regens

Mit Tanz, Musik und schrillen Kostümen ist der bunte Umzug von Neukölln nach Kreuzberg der Höhepunkt beim Karneval der Kulturen. Auch das graue Regenwetter konnte an der ausgelassenen Stimmung nichts ändern.

Berlin (dpa) - Hunderttausende Zuschauer haben am Sonntagnachmittag den Umzug beim Karneval der Kulturen in Berlin gefeiert. Die Karnevals-Teilnehmer waren auf das schlechte Wetter vorbereitet - viele zogen sich durchsichtige Regenumhänge über.

Der Umzug führte vom Hermannplatz in Neukölln über die Gneisenaustraße bis zur Möckernstraße nach Kreuzberg. Nach Veranstalterangaben machten 4000 Menschen in 58 Gruppen mit, um ein Zeichen für mehr Weltoffenheit und gegen Rassismus zu setzen.

Mexikaner hatten aus Pappkartons eine symbolische Mauer mitgebracht, als Symbol für die Grenze zu den USA. Sie ist während des Umzugs mehrfach aufgebaut und eingerissen worden. Aus Brasilien wiederum schlängelte sich eine gigantische Anakonda-Schlange durch die Berliner Straßen.

Die Polizei war mit 1000 Beamten vor Ort, das Fest lief bis zum Nachmittag friedlich ab. Mit Blick auf den Terroranschlag in London hatten die Beamten ihr Sicherheitskonzept noch einmal überprüft. Es gebe aber keinen Anlass das bestehende Konzept zu ändern, sagte eine Sprecherin. Hinweise auf eine konkrete Gefährdung lägen nicht vor. Der Karneval der Kulturen lockt mit Konzerten, Speisen und Getränken jedes Jahr mehr als eine Million Besucher an. Das Fest ging am Freitag los und dauert noch bis Pfingstmontag.

Karneval der Kulturen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Turnschuhe und Pantoletten sind Schuhtrends für Frauen
Während die Schuhe an den Füßen der Männer nun mutiger werden, feiern die Damen ein Wiedersehen mit so manchem Modell der 80er und 90er. Etwa der Pantolette. Aber nichts …
Turnschuhe und Pantoletten sind Schuhtrends für Frauen
Helene Fischer: Liebes-Erklärung an Florian bei Comeback in Wien
Helene Fischer hat ihrer Krankheit am Freitag in Wien ihr Comeback gegeben. Sie rührte die Zuschauer mit einer Liebeserklärung an Florian Silbereisen.
Helene Fischer: Liebes-Erklärung an Florian bei Comeback in Wien
Emotionaler Ausbruch: Als Helene Fischer spricht, erlebt die ganze Stadthalle einen Gänsehaut-Moment
Zehn Tage war sie krank, sieben Konzerte musste sie absagen, endlich konnte Helene Fischer wieder auf die Bühne. In Wien gab sie ihr Comeback - mit emotionalen Momenten. 
Emotionaler Ausbruch: Als Helene Fischer spricht, erlebt die ganze Stadthalle einen Gänsehaut-Moment
New Yorker Modewoche: Pink, Glitzer und Animal Prints
Die New Yorker Modewoche verabschiedet sich mit Glanz und Glitter: Metallic-Effekte sind auch im kommenden Winter ein Hingucker. Gleichzeitig setzen die Modehäuser auf …
New Yorker Modewoche: Pink, Glitzer und Animal Prints

Kommentare