+
Bevor Karnevalisten ihr Gesicht mit Farben in Szene setzen, sollten sie eine fetthaltige Creme auftragen. Foto: Caroline Seidel

Bereit für die Narrenzeit

Karnevalsauftakt: Zuerst fetthaltige Creme, dann Schminke

Erst mit der passenden Schminke im Gesicht ist die Karnevalsverkleidung vollendet. Doch vor dem Auftragen sollte das Gesicht darauf vorbereitet werden - mit der richtigen Creme.

Köln (dpa/tmn) - Die Session geht los: Ab 11. November tragen Narren wieder ihre Kostümierung. Vor dem Auftragen von Gesichtsschminke sollten sie die Haut gründlich reinigen und mit einer fetthaltigen Creme als Grundierung behandeln. Dazu rät der Tüv Rheinland.

Nach der Party werden fettbasierte Farben mit Reinigungsöl entfernt. Dazu am besten das Öl auf ein Wattepad oder auf Reinigungstücher geben und damit über das Gesicht streichen. Für wasserbasierte Schminke reicht es, sie mit Wasser abzuwaschen. Danach eine pflegende Gesichtscreme auf die Haut auftragen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G

Kommentare