1. Startseite
  2. Boulevard

Kate Middleton: Britischer Vogue-Chef liebt ihren „inspirierenden Stil“

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Vogue-Chefredakteur Edward Enninful war voll des Lobes über Kates Middletons Eleganz. Auch bei der Preisverleihung des British Fashion Council begeisterte ihr hinreißender Auftritt.

London – Die Fotografen hielten schon bei der Ankunft der Herzogin von Cambridge (40) den Atem an. Später gab es Lob von höchster Stelle: Vogue-Chefredakteur Edward Enninful (50) nannte Kate Middletons Style bei der „The Queen Elizabeth II Award for British Design“-Preisverleihung „inspirierend“.

Kate Middleton: Britischer Vogue-Chef liebt ihren „inspirierenden Stil“

Die dreifache Mutter vertrat ihre Majestät Queen Elizabeth II. (96) bei der Preisvergabe und präsentierte sich dabei in einem umwerfenden neuen Look. Im smaragdfarbenen Kleid der kanadisch-britischen Designerin Edeline Lee wich die 40-Jährige bei dem High-Fashion-Event im Londoner Design Museum von ihren üblichen, bewährten Marken ab. Das Midikleid hatte einen hohen, drapierten Halsausschnitt, lange Bänder an den Ellenbogen und zwei goldene Gürtel-Schnallen am Ton-in-Ton-Gürtel, der die Taille der schlanken Herzogin umschloss.

Kate Middleton wird vom Vogue-Chef für ihren „inspirierenden Stil“ gelobt.
Kate Middleton sah bei der Präsentation des „Award for British Design“ einfach nur atemberaubend aus. © Doug Peters/Imago

Auch mit ihrem Feintuning konnte die Ehefrau Prinz Williiams (39) punkten. Das brünette Haar trug sie in der Mitte gescheitelt, glatt, glänzend und offen. Dazu stylte sie goldene Nadine Irena „Maya“ Statement-Ohrringe, die sie bereits während ihrer Karibik-Tour getragen hatte, sowie smaragdgrüne Emmy-London-Wildleder-Pumps und eine passende Clutch.

Beim Event plauderte Kate Middleton mit dem Chefredakteur der britischen Vogue, der bereits mit Kates Schwägerin Meghan Markle (40) zusammenarbeitete, als sie die September-Ausgabe 2019 des Magazins als Gastredakteurin betreuen durfte.

Kate Middleton: Ehrt Jung-Designer und würdigt London als Mode-Metropole

Während der Zeremonie überreichte die Herzogin den Award for British Design an den 29-jährigen Londoner Herrenausstatter Saul Nash, der aus Guyana stammt. Bei der anschließenden Modeschau diskutierten Enninful und Middleton auch abseits des Runways die Belange der britischen Modeindustrie. Bei Instagram ließ Kate den Duft der Modewelt schnuppern:

Mit dem Preis soll die kulturelle und wirtschaftliche Rolle gewürdigt werden, die die britische Design- und Modeindustrie während der Regentschaft der Queen, die 2022 ihr 70. Thronjubiläum feiert, gespielt hat.

Die erste Auszeichnung wurde im Februar 2018 an Richard Quinn (32) verliehen, als die Königin der Londoner Modewoche erstmalig einen Besuch abstattete.

Queen Elizabeth II. sitzt neben Anna Wintour.
Queens unter sich: Elizabeth II. saß bei der London Fashion Week 2018 neben Mode-Königin Anna Wintour. © Yui Mok/dpa

Den Designpreis überreichte die Königin damals selbst, weltweit für Schlagzeilen sorgte aber das Bild, das sie bei der Show des geehrten Jungdesigners neben Vogue-Legende Anna Wintour (72) in der ersten Reihe zeigte.

Auch interessant

Kommentare