+
Herzogin Catherine.

Peinlicher Fehlalarm

Kate liegt in den Wehen - Ente via Twitter

  • schließen

London - Herzogin Kate liegt in den Wehen. Die Geburt des royalen Babys steht unmittelbar bevor. So schnell wie diese Nachricht via Twitter für Furore sorgte, so schnell war auch klar: Ein Fehlalarm! 

Update vom 30. März 2015: Kurz vor der Geburt des zweiten Royal Babys von Herzogin Kate und Prinz William macht schon wieder ein unglaubliches Gerücht die Runde. Catherine soll ihr zweites Kind ganz heimlich zur Welt gebracht haben. Mehrere Magazine verbreiten sogar Details zur vermeintlichen Geburt. Eine Adels-Expertin erklärt, warum die Story rund um Kate und das Baby erstunken und erlogen ist.

Zwei Tage vor dem mutmaßlichen Geburtstermin des royalen Babys von Herzogin Catherine und Prinz William werden die Briten allmählich richtig nervös. Jeder will der Erste sein, der die glückliche Nachricht von der Ankunft des neuen Thronfolgers verbreiten darf. Das führte am Donnerstag auf Twitter zu folgender Falschmeldung: "Ich habe gehört, dass Kates Wehen eingesetzt haben", schrieb Justine Roberts, die Gründerin von mumsnet.com, einer britischen Webseite "von Eltern für Eltern".

Royal Baby: Bei Kate haben die Wehen eingesetzt!

Alexandra Topping, Journalistin beim Guardian, antwortete kurze Zeit später: "Stelle mir deine Schadenfreude darüber vor, dass die Nachricht in allen Redaktionen der Fleet Street (in dieser Londoner Straße ist die gesamte britische Presse angesiedelt) Kaffeespritzer verursacht hat..." Peinlich, peinlich. So sah das auch Roberts und tweetete: "Ich kann nicht glauben, dass es nicht stimmt - ich werde meine Quellen feuern."

Erbt Kates Baby das Pizza-Gen seines Vaters?

Camilla: "Wir warten auf den Anruf"

Lange kann es allerdings wirklich nicht mehr dauern, bis das Baby der ehemals bürgerlichen Kate Middleton das Licht der Welt erblickt. Denn Camilla ließ am Donnerstag bei einer Festivität zu Ehren Thronjubiläums der Queen verlauten: "Wir sind alle sehr aufgeregt, freuen uns immens (auf die Geburt) und warten auf den Anruf", zitiert das US-Klatschportal usmagazine.com die Frau von Prinz Charles.

Eine Quelle aus dem familiären Umfeld der werdenden Mutter sagte der "US Weekly" vergangene Woche: Kate "fühlt sich toll" und ist "voller Energie". Allerdings sei sie auch etwas nervös, aber das sei schließlich auch normal.

Wenn das Baby erst einmal da ist, wird es übrigens den Titel "Eure königliche Hoheit, Prinz/Prinzessin ... von Cambridge" tragen. Das hatte der Palast Anfang der Woche mitgeteilt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare