+
Kate Middleton wird nicht nur einem Thronfolger, sondern auch einem kleinen Milliardär das Leben schenken

Reicher Thronfolger

Royal Baby: Von Geburt an ein Milliardär

  • schließen

London - Die Geburt des Royal Baby steht kurz bevor. Und schon jetzt ist klar: Das Kind von Kate Middleton und Prinz William wird nicht nur als Thronfolger, sondern auch als Milliardär auf die Welt kommen.

Egal ob Junge oder Mädchen, das Royal Baby von Kate Middleton und Prinz William wird eines Tages das Vereinigte Königreich von Großbritannien als König oder Königin regieren. Bis zu diesem Tag - und natürlich auch darüber hinaus - wird der Thronfolger zu einem Leben im "goldenen Käfig" verdammt sein - inklusive unzähliger Pflichten. Dafür wird das blaublütige Kind niemals in seinem Leben Geldsorgen haben. Vo n Geburt an ist das Baby ein Milliardär!

Das Promiportal E! Online rechnet vor: Das Vermögen von Königin Elisabeth II. wird auf rund 660 Millionen US-Dollar geschätzt. Prinz Charles und Prinz William schlagen noch einmal mit rund 370 Millionen Dollar und geschätzten 20 Millionen Dollar zu Buche. Summa Summarum also 1,05 Milliarden US-Dollar! Und da der noch ungeborene Thronfolger dieses Vermögen eines Tages erben wird, erblickt er schon als Milliardär das Licht der Welt.

Warten auf das Baby: Briten lassen Kinder vorerst namenlos

Unterdessen meldet das Onlineportal huffingtonpost.com, dass zehn Prozent der frischgebackenen Mütter in Großbritannien bei ihren Babys mit der Namensgebung so lange warten wollen, bis klar ist, wie das Kind von Prinz William und Kate Middleton heißen wird. Das geht dem Bericht zufolge aus einer Umfrage hervor, die dem Blatt vorliegt. "Mein Mann und ich haben uns dazu entschieden abzuwarten, wie das Royal Baby heißt, bevor wir unserem eigenen einen Namen geben. Wir haben uns zwar einige Namen überlegt, aber es wäre doch großartig zu wissen, für welchen sich Will und Kate entscheiden", wird eine Schwangere zitiert. Eine andere werdende Mutter sagte: "Mein Baby wird vor dem Royal Baby auf die Welt kommen, aber ich weiß schon jetzt, dass ich ihm auf jeden Fall den gleichen Namen geben möchte." Ihrem Baby den gleichen Namen zu geben wie dem Thronfolger, sei ihre Art, dieses geschichtsträchtige Ereignis zu feiern. Im Vereinigten Königreich müssen Neugeborene spätestens sechs Wochen nach ihrer Geburt offiziell einen Namen erhalten.

Lesen Sie dazu auch:

Kate Middleton unerkannt ins Krankenhaus

Kate liegt in den Wehen - Ente via Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis hatte Amerika am Montag fest im Griff. Auch zahlreiche Stars ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Thomas Gottschalk will einen Gruß von Steve …
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Der US-Komiker steht wegen des Verdachts auf Vergewaltigung in mehreren Fällen vor Gericht. Anwalt Thomas Mesereau, bekannt aus prominenten Verfahren der Vergangenheit, …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung …
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Gleiches Recht für alle: Weil der dänische Kronprinz sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einer Bar in Australien abgewiesen. Erst als seine Personenschützer …
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar

Kommentare