Der britische Prinz William (l), Herzog von Cambridge, und seine Frau Kate, Herzogin von Cambridge, bei einem Treffen mit dem Präsidenten von Irland, Higgins.
+
Prinz William und Ehefrau Herzogin Kate trauern um ein Familienmitglied (Archivfoto)

Tausende Fans bekunden ihr Beileid

Prinz William und Kate trauern um geliebtes Familienmitglied - Er war das „Herzstück der Familie“

  • Lisa Fischer
    VonLisa Fischer
    schließen

Große Trauer im Kensington-Palast in Großbritannien. Prinz William und seine Ehefrau Kate müssen sich von einem geliebten Familienmitglied verabschieden.

  • Herzogin Kate und Prinz William trauern um ein verstorbenes Familienmitglied.
  • Auf ihrem offiziellen Instagram-Account veröffentlichten sie ein Foto und die traurige Nachricht.
  • Rund 32.000 Fans reagieren auf die schlimme Nachricht und drücken ihr Beileid aus.

London - Prinz William und Herzogin Kate sind in großer Trauer. Wie sie auf dem offiziellen Instagram-Account der royalen Familie bekannt gaben, mussten sie sich von einem geliebten Familienmitglied, „das Herzstück der Familie“, verabschieden. Daraufhin erreichte das königliche Paar im Netz rund 32.000 Beileidsbekundungen der Royal-Fans.

Nach neun Jahren mussten sich Kate (38) und William (38) von ihrem Hund Lupo verabschieden. Der englische Cocker Spaniel war laut ihrem Instagram-Beitrag Mitte November verstorben. Die genaue Todesursache gaben die Eheleute nicht bekannt. Cocker Spaniel haben Experten zufolge eine Lebenserwartung von zwölf bis 15 Jahren.

Royals: Prinz William und Kate trauern um geliebtes Familienmitglied

Der Verlust des tierischen Familienmitglieds ist schwer. „Er war die letzten neun Jahre das Herzstück unserer Familie und wir werden ihn so sehr vermissen“, berichteten Herzogin Kate und Prinz William in ihrem Beitrag mit einem Foto von Lupo. Auch ihren drei Kindern, George (7), Charlotte (5) und Louis (2) wird der Abschied nicht leicht fallen. Hund Lupo war schon ihr ganzes Leben lang an ihrer Seite.

Prinz William und Kate trauern um Hund Lupo - Royals geknickt

Der schwarze Cocker Spaniel war 2011 das erste „Baby“ der damals frisch verheirateten Royals. Der vierbeinige Freund sollte Kate Gesellschaft leisten, wenn ihr Mann Prinz William länger verreist war. Der Welpe stammte aus einer Züchtung von Kates Eltern Carole und Michael Middleton. Nach wochenlangen Spekulationen gab die Herzogin bei einem Besuch in einer Schule den Namen des Hundes bekannt.

Nach der Geburt von Prinz George im Jahr 2013 warteten die Royal-Fans immer wieder auf neue Fotos des königlichen Babys. 2014 erreichte die Öffentlichkeit dann ein Foto des achtmonatigen George - direkt neben ihm der junge Hund Lupo.

Royals: Prinz William und Kate trauern um Hund Lupo - Beileidsbekundungen von Fans

„Es tut mir so Leid! Einen Hund zu verlieren ist so schmerzvoll“, lautet einer der rund 32.000 Kommentare unter dem Instagram-Beitrag der Royals. Mit „mein herzliches Beileid“ und „ruhe in Frieden Lupo“ schließen sich weitere Follower an und drücken ihre Beileidsbekundungen an das königliche Ehepaar und die Familie aus.

Prinz William kämpft zudem akutell um die Wahrheit über seine Mutter Prinzessin Diana. Es geht dabei um ein vor 25 Jahren veröffentlichtes Interview.

Auch interessant

Kommentare