+
Catherine, Herzogin von Cambridge, und ihr Mann, Prinz William

Kate will sich für eigene Hilfswerke einsetzen

London - Kate, Herzogin von Cambridge, will sich wie einst Prinzessin Diana, die Mutter von Kates Ehemann Prinz William, ein eigenes Profil in Sachen Wohltätigkeit verschaffen.

Die 29-jährige wolle in eigener Regie und unabhängig von ihrem Mann die Schirmherrschaft über Wohlfahrtsorganisationen übernehmen und diese unterstützen, teilte das Büro von Prinz William im St.-James's-Palace am Sonntag mit. Sie werde die nächsten Monate damit verbringen, sich die geeigneten Organisationen auszusuchen, hieß es aus dem Palast.

William und Kate in Kalifornien

William und Kate in Kalifornien

Diana hatte Kinderhilfswerke und Organisationen im Kampf gegen den Krebs unterstützt, genauso wie Obdachlosenverbände und Hilfswerke für HIV-Opfer. Berühmt wurde sie für ihren Kampf gegen Landminen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Dass Frauen an der Spitze einer Regierung stehen, ist längst keine Besonderheit mehr - dass eine Premierministerin schwanger ist, aber schon. Mit 37 wird Neuseelands …
Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern ist schwanger
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Tolles Schnäppchen oder billiger Schrott? Mode aus Asien wird im Internet zu unschlagbar günstigen Preisen angeboten. Leider ist die Qualität der Ware und der …
Vorsicht bei Online-Mode aus Asien
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
25 Millionen Dollar Gage: Ein Hollywood-Star darf sich bald mit dem Titel „bestbezahlte Schauspielerin der Welt“ schmücken.
Dieser Star ist bald die bestbezahlte Schauspielerin der Welt
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken
Auf dem Weg zu einem Pressetermin blieb Florian Silbereisen mit seinen Jungs von Klubbb3 im Aufzug stecken. In einem Video meldeten sie sich live bei ihren Fans.
Panne im Video: Florian Silbereisen bleibt im Aufzug stecken

Kommentare