"Ich war noch nie so aufgeregt"

Kate und William machen One-Direction-Sänger nervös

London  - Tausende kreischende Teenager sind kein Problem für One-Direction-Star Liam Payne (21), aber Prinz William und Kate zu begegnen, hat ihn dann doch nervös gemacht.

 „Ich glaube, ich war noch nie in meinem Leben so aufgeregt“, sagte der Sänger der englisch-irischen Boygroup in der Nacht zum Freitag in London. Die Royals vertraten die Queen (88) bei einer Gala, wo neben One Direction auch US-Sängerin Bette Midler (68) und der englische Sänger Ed Sheeran (23) auftraten.

Kate, die sich von ihrer schweren Schwangerschaftsübelkeit offenbar gut erholt hat, erschien bei der diesjährigen Royal Variety Performance in einer bodenlangen schwarzen Robe der Designerin Diane von Furstenberg. Der Babybauch zeichnete sich nur ganz leicht ab. William und Kate erwarten im April ihr zweites Kind.

Bilder: Prinz William und Kate besuchen Schottland

Bilder: Prinz William und Kate besuchen Schottland

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jürgen Prochnow ist eifersüchtig auf die Jugend
Mag er auch manchmal junge Leute um ihre Fitness beneiden, sein eigenes Leben möchte der Schauspieler nicht noch einmal leben wollen. Seine Erfolge gründeten nämlich auf …
Jürgen Prochnow ist eifersüchtig auf die Jugend
Tom Jones liegt im Krankenhaus
Sorge um den britischen Popsänger Tom Jones: Der 78-Jährige muss wegen gesundheitlicher Probleme mehrere Auftritte absagen.
Tom Jones liegt im Krankenhaus
Konzerte abgesagt! Sänger Tom Jones liegt im Krankenhaus
Der britische Popsänger Tom Jones (78, „She's a Lady“) hat wegen einer bakteriellen Infektion mehrere Konzerte abgesagt.
Konzerte abgesagt! Sänger Tom Jones liegt im Krankenhaus
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.