+
Kate, das Baby, William und die Queen als Krippenfiguren

Es ist eindeutig männlich

Kates Baby als Krippenfigur in Neapel

Neapel - Royal-Wahn extrem: Noch vor seiner Geburt ist das Baby des britischen Prinzen William und seiner Frau Kate als Krippenfigur in Neapel zu bewundern.

Der Kunsthandwerker Genny Di Virgilio präsentierte Figuren der beiden 31-Jährigen mit einem Neugeborenen als farbenfrohe Gruppe in der Via San Gregorio Armeno. In dieser bei Touristen beliebten Straße im Zentrum der kampanischen Metropole stellen Krippenkünstler ihre Werke aus. Oft bauen sie Prominente in ihre „Weihnachtsszenen“ ein.

England rastet aus: das Royal-Baby-Fieber

England rastet aus: das Royal-Baby-Fieber

Zum royalen Trio gesellt sich bei Di Virgilio auch Königin Elizabeth II (87). Aus der Nähe betrachtet sei der Nachwuchs eindeutig männlich, stellte die italienische Nachrichtenagentur Ansa fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare