+
Familienglück: Katie Holmes mit Suri Cruise und Papa  Tom Cruise bei einer Strandparty.

Katie Holmes fast im Auto verbrannt

Melbourne -  Es war verdammt knapp: Gerade noch rechtzeitig konnte sich Katie Holmes während der Dreharbeiten aus einem brennenden Auto retten.

Erst gab es einen lauten Knall, dann qualmte schwarzer Rauch aus dem BMW in dem Katie (30) saß. Gerade sollte mit der Schaupielerin eine Szene für ihren neuen Film „Don´t be afraid of the dark“ gedreht werden. Doch es war keine Szene für den Horror-Film. Die Batterie des Wagens war explodiert, berichtet die „Sun“ online.

Katie Holmes konnte sich in Sicherheit bringen. Ob Suri mit am Set war, ist nicht bekannt. Die Dreijährige besucht ihre Mutter oft bei den Dreharbeiten. Seit drei Monaten arbeitet die Schaupielerin in Australien.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Javier Bardem wirbt für Antarktis-Schutz
Mit dem Schlauchboot reisen Schauspieler selten in Berlin an. Aber der spanische Oscar-Preisträger Xavier Bardem will gar nicht zur Berlinale. Er setzt seinen …
Javier Bardem wirbt für Antarktis-Schutz
Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert: Samantha Jones soll für Teil 3 sterben
„Heuchlerin“, „Du bist nicht meine Freundin“ - diese Worte sind im Streit zwischen den "Sex and the City"-Darstellerinnen Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker gefallen. …
Streit zwischen „Sex and The City“-Stars eskaliert: Samantha Jones soll für Teil 3 sterben
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Eine Woche nach seinem Tod wird der dänische Prinz Henrik in kleinem Kreis in Kopenhagen beigesetzt. Ein offizielles Staatsbegräbnis hatte er nicht gewollt.
Trauerfeier für dänischen Prinz Henrik in Kopenhagen
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort
Helene Fischer (33) scheint wieder gesund zu sein. Das zeigt eine neue, offizielle Mitteilung auf Facebook.
Helene-Fischer-Ausfall: Veranstalter meldet sich zu Wort

Kommentare