Katie Price rächt sich in Autobiografie an Ex-Lover

- London - Katie Price (25), britisches Fotomodell mit drei Mal vergrößertem Busen, will in ihrer noch für dieses Jahr angekündigten Autobiografie Rache an Popsänger Gareth Gates (19) nehmen. Darin wird "Spindluder" Price schreiben, dass Gates sich bei ihrer vier Monate dauernden Affäre als "hoffnungslos" im Bett erwiesen habe, berichtet der "Star".

Gates, der durch das britische Gegenstück zu "Deutschland sucht den Superstar" bekannt wurde, hatte monatelang bestritten, Price näher zu kennen. Sie hatte hingegen berichtet, den völlig unerfahrenen Gates in die Geheimnisse der körperlichen Liebe eingeführt zu haben. Nachdem Gates schließlich gestand, dass es trotz seiner vehementen Dementis wirklich so war, beschimpfte ihn Price als "Lügner und Feigling" beschimpft. Doch nun schlägt sie richtig zu: In ihrem Buch will sie unter anderem schildern, wie klein das "beste Stück" von Gates sei.<BR> 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare